Neues Gebäude, neue Vertriebsleitung: Es tut sich viel bei Euler Hermes in Hamburg

Vergangene Woche haben wir die Chance ergriffen und das moderne, offen gestaltete Quartier von Euler Hermes in Hamburg besucht. Und: zwei neue Führungskräfte getroffen.

Seit mehr als anderthalb Jahren kommunizieren wir mit den Kreditversicherern überwiegend telefonisch oder virtuell in Onlinemeetings. Ein persönliches Treffen kann dies jedoch kaum ersetzen. Deshalb ließen wir uns nicht die Gelegenheit nehmen, nach Hamburg zu reisen und mit dem Versicherer über die vergangene Entwicklung und die künftigen Ziele zu sprechen.

Ein Gebäude für modernes Arbeiten

Nach einer längeren Corona-Pause war dies unser Antrittsbesuch in dem erst 2020 eingeweihten und bezogenen Euler Hermes-Gebäude in Hamburg-Bahrenfeld. Nach Jahrzehnten in dem in der Elbestadt bekannten Büroturm „Weißer Riese“ sitzt der Kreditversicherer nun in einem Neubau. Dessen  offen gestaltete Architektur lässt die rund 1.100 Mitarbeiter sicherlich sehr intensiv und kreativ miteinander austauschen und arbeiten. Ein zeitgemäßes, ansprechendes Konzept.

Doch wir lernten nicht nur ein neues Gebäude kennen. Es begrüßte uns auch eine neue Vertriebsleitung: Anna-Katharina Wichmann in ihrer im Frühjahr angetretenen Funktion als Regional Director Market Management Commercial Distribution DACH und Tim Hesse, der als Head of Broker Distribution für die Zusammenarbeit mit uns Fachmaklern für Kreditversicherung verantwortlich ist. Virtuell zugeschaltet war Michael Kolb, der diese Position bislang innehatte und nun in den Vorstand der ACREDIA Versicherung AG wechselt.

Euler Hermes Hamburg
Unser Treffen im Euler-Hermes-Neubau: Jens Kammann (Wa-Ka), Anna-Katharina Wichmann, Michael Kolb, Heiko Walter (Wa-Ka), Tim Hesse (v.l.n.r.)

Aufschwung nach der Pandemie

Mit Anna-Katharina Wichmann steuert eine erfahrene Expertin für Kreditversicherung den Vertrieb, die uns ihre hohe Motivation und Kundenorientierung sehr überzeugend vermittelte. Umfangreiche Erfahrung und Expertise bringt auch Tim Hesse mit, der nach fast 23 Jahren bei der Commerzbank jetzt neu in Hamburg ist. Zuletzt war er in leitender Funktion für den Vertrieb im Segment Unternehmerkunden in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland zuständig.

Und wie ist unser Eindruck? In unserem Gespräch reagierten Anna-Katharina Wichmann, Tim Hesse und Michael Kolb sehr aufgeschlossen auf unsere zahlreichen Fragen zur zukünftigen Ausrichtung von Euler Hermes. Sie nahmen Anregungen auf und boten im Bedarfsfall kurzfristige Hilfestellung an. Euler Hermes will sich weiter als starker Partner für seine Versicherten einsetzen, das brachten sie klar zum Ausdruck. Oder wie Frau Wichmann bekräftigte: Sie will und wird sich für jeden Vertrag intensiv einsetzen. Euler Hermes empfiehlt sich damit als stabiler Partner für Unternehmen, die nach der Corona-Pandemie Sicherheit suchen. An diesem Ziel werden wir Makler den Versicherer natürlich gern messen.

Wir wünschen allen viel Erfolg auf den jeweils neuen Positionen und freuen uns auf die Zusammenarbeit im Interesse unserer Kunden.

Stück für Stück abgetragen wird aktuell das ehemalige Euler-Hermes-Gebäude, der "Weiße Riese". Die Mitarbeiter sind nun in einem Neubau in der unmittelbaren Nähe gezogen. Foto: Wa-Ka, 2021