Forderungsmanagement

Wie lassen sich die Funktionen und Merkmale einer Kreditversicherung mit dem Forderungsmanagement verbinden? Unsere Kunden wünschen immer häufiger, beide Aspekte geschickt auszubalancieren. Als aktiv beratende Kreditversicherungsmakler unterstützen wir Sie dabei, beide Bereiche aufeinander auszurichten. Ganz gleich, ob Sie einer veränderten Risikosituation individuell Rechnung tragen oder Ihr Forderungsmanagement automatisieren wollen. 

Ein funktionierendes Forderungssystem hilft Ihnen, Ihr Risiko besser zu bewerten und zeitnah zu reagieren. Selbstverständlich kann ein solches System auch in Ihre bestehende Warenkreditversicherung integriert werden oder die Basis einer XL-Police darstellen.

Insbesondere die enormen Chancen durch digitalisierte Prozesse überzeugen zahlreiche Unternehmer:

Die wichtigsten Informationsquellen

Eigene Zahlungserfahrungen mit Kunden gelten sowohl für das Forderungsmanagement als auch die Kreditversicherung als eine der wichtigsten Informationen. Überzieht Ihr Kunde das Zahlungsziel deutlich, ist ab einem gewissen Punkt der Versicherungsschutz gefährdet. Der Weg zu diesem Punkt zeichnet sich teilweise über Jahre ab.  Ein Forderungsmanagementsystem hilft Ihnen, schon kleinste Abweichungen des Zahlverhaltens Ihres Kunden frühzeitig zu erkennen.

Wirtschaftsauskünfte gehören als zentrales Instrument zum Risikocontrolling vieler Unternehmen – sie geben unkompliziert und schnell Aufschluss über Struktur, Geschäftsgegenstand und Bonität des Gegenübers. Dabei muss nicht immer eine Vollauskunft sein. Je nach Charakter der Kundenbeziehung können auch andere Auskunftsarten ihren Zweck erfüllen:

  • eine automatische Überwachung all Ihrer Debitoren für „kleines Geld“ (beispielsweise die automatische Überwachung des IHD),
  • Kurzauskünfte etwa für Neukunden und
  • Vollauskünfte, um seinen Kunden und dessen Potenziale besser kennenzulernen.

Eine wichtige Funktionen erfüllen Auskünfte im Rahmen einer Kreditversicherung, denn mit ihnen können Sie den Versicherungsschutz im sogenannten Pauschalteil der Warenkreditversicherung herstellen. Bei den meisten Produkten der Anbieter Bisnode, Creditreform, CriffBürgel, Coface, IHD oder der Schufa lässt sie sich direkt in den Vertrag einbauen.

Sollten Sie kreditversichert sein, werden Sie alle größeren Kunden bei Ihrem Kreditversicherer benennen und entsprechende Limite beantragen müssen. Neben der wesentlichen Information über die Zeichnung eines Limits können Sie bei den großen Kreditversicherern auch eine Bonitätsklasse Ihres Kunden anzeigen lassen.

An dieser Stelle setzen wir mit unserer Beratung an: Wir finden Wege, um Forderungsmanagement und Kreditversicherung in den perfekten Einklang bringen und zeigen Ihnen, wie Sie den Versicherungsschutz für Ihr Unternehmen automatisieren und Ihren Aufwand deutlich verringern. Im Rahmen des Pauschalteils bzw. der Selbstprüfungsbestimmungen der Warenkreditversicherungsverträge können Sie auch ohne Limitantrag einen begrenzten Versicherungsschutz für Ihre Kunden erlangen, indem Sie positive Zahlungserfahrungen oder eine Wirtschaftsauskunft nachweisen.

Gerade in wirtschaftlich herausfordernden und unsicheren Zeiten helfen Auskünfte, Ihren Versicherungsschutz zu optimieren. Wir verstehen unsere Aufgabe darin, Ihnen die Möglichkeiten eines Forderungsmanagementsystems vorzustellen und die richtigen Wege für Ihr Unternehmen aufzuspüren. Lassen Sie sich beraten – kundenorientiert und mit zukunftsgerichtet.

Risiken kennen, Forderungen überwachen, Chancen nutzen.

Benötigen Sie Expertenwissen? Sprechen Sie uns jetzt an.

Heiko Walter

walter@wa-ka.de

0171 7644422